Header SoS-Radio


Navigation
Facebook

  Aktuelles
  Newsletter
  Interviews

Sender

  Das Team
  Empfang & Cam
  Sendeplan
  Wunsch-/Grussbox
  Fanshop

Die Community

  Der Chat
  Das Forum
  Gästebuch
  Die Bash
  Statistiken


  Location
  Wer wird dabei sein
  Bilder-Galerie

Partner

  Sponsoren & Partner
  MySpace
  SOS Banner

Rechtliches

  Impressum
  Disclaimer
  Kontakt


 





Copyright by SOS-Radio.net


   
  

 












Intent:Outtake kündigen die Sonnenfinsternis an


SoS Flash Player



Nur ein Jahr nach dem DAC-Erfolgsalbum „About Halos“ meldet sich die Leipziger Dark-Electro
Formation INTENT:OUTTAKE eindrucksvoll zurück.

Es klingt neu, aber man erkennt ihre

Handschrift. Dunkel – Düster – Tanzbar!

„Welcome, this is the end“, shoutet Sänger Bastian im Titeltrack „Eclipse“ und hält der Menschheit
den Spiegel vors Gesicht. Der Mensch ist ein Gast auf diesem Planeten und mutierte in einer sehr
kurzen Epoche zum größten Parasiten. Der Tod ist das Erbe seiner Ignoranz.

Der stampfende Beat
von „Eclipse“ geht in die Beine, wird untermauert von komplexen Bassstrukturen, eingängigen
Hooklines und Bastians Stimme, die mal getragen, mal geschrien daherkommt. Um die Tanzflächen noch mehr zu füllen, ist eine Club Edit von Eclipse mit auf der EP.
Der zweite Song „100 Hertz Schmerz“ kommt stampfend, melancholisch und ein wenig getragener daher. Der TV-Mix aus Verdummung, Verrohung und Sensationsgier lässt die Zuschauer zu abgestumpften Zombies werden. Der Fernseher verkörpert das Böse, den Teufel. Er füttert die Zuschauer mit Skandalen und Blut. Die Manipulation funktioniert und der Zuschauer ist noch glücklich dazu.

„Viel zu oft vergessen wir die Menschlichkeit“.
„Wo ist die Liebe nur geblieben“, das fragt man sich heutzutage sehr oft. In der Gesellschaft geht es nicht mehr Nächstenliebe und dies ist gewollt und gesteuert.

Ein Piano im Intro, eine Explosion in
der Mitte und der Lavastrom am Ende. Musikalisch geht „Es tobt in mir“ nur in eine Richtung, steil bergauf.
Bastian und Andreas werden dabei gesanglich von Ronny Puschner, Sänger der Band
Kernpunkt, unterstützt. Dabei hat der Song eine ganz klare Message,.....“Bestimmt Euren eigenen Weg, geht raus aus dem Zerfall. Revoltiert gegen das System, ihr seid Eures Glückes Schmied.“

Die neue EP „Eclipse“ hat aber noch mehr zu bieten. Viele weitere tolle Bands und Künstler haben mit ihren Remixen für eine sehr abwechslungsreiche Tracklist der EP gesorgt. Andreas und Bastian hatten dabei die Idee, nicht nur den Titelsong zum Remix zur Verfügung zu stellen, sondern auch Stücke der beiden Vorgängeralben, die sich bei Fans großer Beliebtheit erfreuen, auf den Schneidetisch legen zu lassen. Die Bands und Künstler von ReADJUST, Mechanical Moth, evo-lution, Terrorfrequenz, Desastroes, The Unknown, Novastorm und Wutklang sorgen dabei für große
Abwechslung, da ihre Stile von Dark-Electro über Noise zu Harsh-Electro bis hin zu Metal Elemtenten führen. Für abwechslungsreichen Hörgenuss ist gesorgt.

Die Galerie zum CT2017 ist online

Was für ein tolles Wochenende, was für eine tolle Party mit Euch an Pfingsten in Busbach. Auch dieses Jahr gab es wieder tolle Momente, die in Bildern festgehalten wurde. Diese Bilder findet Ihr wieder in unserer Galerie. Damit werden diese Momente unvergessen.

Wir wünschen Euch viel Spass beim Stöbern in der Galerie. Ihr dürft und sollt Euch an diese Momente erinnern und dabei lachen. Wir hoffen, dass wir Euch alle im nächsten Jahr dort wieder treffen werden.



Um den Player aus dieser Seite zu lösen, damit er sich in einem separaten Popup öffnet musst Du einfach HIER klicken.



Wir suchen Dich






Hörbar - Empfehlenswert - Richtig gut





„Everything Is Burning“ von IAMX: Massiver Albumnachschlag mit sensationellem Inhalt

Nachdem der Longplayer „Metanoia“ im vergangenen Jahr nach langer Pause und diversen Schreckensmeldungen erschien und die Fans von IAMX hellauf begeisterte, meldet sich Mastermind Chris Corner schon jetzt wieder zurück: Am Freitag, den 02. September, folgt das von ihm als Minialbum bezeichnete „Everything Is Burning (Metanoia Addendum)“. So mini ist das Release aber gar nicht, umfasst es doch zwei CDs, welche überaus großzügig ausgestattet wurden.

Auf der ersten Scheibe finden sich insgesamt sieben(!) neue Tracks. Die zweite glänzt mit neun Remixen von Songs des „Metanoia“-Albums, darunter gar einer von Gary Numan himself! Bestellen könnt Ihr „Everything Is Burning“ digital bei Amazon, eine physische Variante ist derzeit nur als Import zu bekommen und vergleichsweise teuer.





„Zero Soldier Army“: Diorama zurück mit neuem Album / auf Tour mit Diary Of Dreams

Am 09. September erscheint der Nachfolger des Diorama-Erfolgsalbum „Even The Devil Doesn't Care“ (2013) mit dem Titel „Zero Soldier Army“. Zwölf brandneue Tracks, die in eine progressive und weniger balladeske Richtung gehen , finden sich auf dem Langspieler. „Wir haben unsere Liebe zu härteren elektronischen Klängen wiederentdeckt und weiterentwickelt. Das letzte Album war auf eine Band ausgelegt und komplexer. Diesmal sind wir geradliniger unterwegs. Was geblieben ist und worauf wir Wert legen, ist der Abwechslungsreichtum zwischen den Tracks, der auf die verschiedenen musikalischen Einflüsse und Vorlieben zurückgeht“, so Bandkopf Torben Wendt. Das ausführliche Interview könnt Ihr in Sonic Seducer 09/2016 lesen.

Mitte August erscheint der Clip zu „ZSA“, dem Opening-Song des neuen Albums. Gedreht wurde mit Boris May (Klangstabil) in einem kleinen Ort in der Nähe von Leipzig. Was Euch im Musikvideo erwartet, erklärt Torben: „Im Grunde ein stimmungsvolles Performance-Video, welches auch durch den Schauplatz und die entsprechende Nachbearbeitung seine Wirkung entfaltet.“ Den kompletten Videoclip seht Ihr demnächst natürlich auch auf diesen Seiten.


"Looking Skyward": Mesh arbeiten an zwei neuen Alben

Ihre Vielseitigkeit stellte die Electropop-Formation um Sänger Mark Hockings zuletzt im Oktober 2015 beim von Sonic Seducer präsentierten Event Gothic Meets Klassik in Leipzig unter Beweis. Jetzt kündigt das Label dependent an, besagten Auftritt von Mesh Mitte 2016 als Live-Album zu veröffentlichen, das zusätzlich drei weitere Klassik-Tracks beinhalten wird, die mit einem Streicherquartett im Studio eingespielt wurden.

2016 sollen noch weitere Highlights folgen: Ihren Konzerten beim Wave Gotik Treffen und am 14. Mai in Oberhausen wollen die Briten noch diesen Sommer den Nachfolger ihres 2013er Longplayers „Automation Baby“ folgen lassen. „Looking Skyward“ ist der Arbeitstitel des Albums, für das die Band gerade fleißig neue Songs schreibt, eine anschließende Europa-Tour ist in Planung.





Rome - The Hyperion Machine

In seiner narrativen Wucht funktioniert „The Hyperion Machine“ wie ein Hörspiel. Diese erzählerische Kraft hat sich eher unbeabsichtigt eingestellt. Die Musik steht für sich selbst. Wenn der Hörer sich trotzdem die Sinnfrage stellt, ist das ein willkommener Mehrwert. Doch gerade der Effekt, dass sich beim Hören einer CD die Essenz eines Hörbuchs absetzt, unterscheidet Rome von vielen anderen Bands. Es gibt keinen Beipackzettel, keine Höranleitung für die Songs. Man kann sie auf sich wirken lassen, ohne sich Gedanken zu machen, aber wenn man sich Gedanken machen will, kann man sich eben verdammt viele Gedanken machen. Auf „The Hyperion Machine“ werden viele Fragen auf einmal gestellt, die zu weiteren Fragen führen. Die Erkenntnis von heute kann schon morgen obsolet sein. Einfache Antworten sind nur was für Populisten.






Heimataerde: Neues Album "Aerdenbrand"

Wieder sieht sich der Orden der untoten Tempelritter einer dunklen Bedrohung gegenüber. Diese stürzt in der Gestalt eines gefallenen Engels auf die Erde, um dort mit seinen Heerscharen die Schwachen und Unschuldigen in den Abgrund zu stürzen. Die Welt und ihre Ordnung stehen am Scheideweg und drohen nun, von der unbarmherzigen Finsternis verschluckt zu werden. Mit einer gekonnten Symbiose aus Neu und Alt schicken sich die Gefährten um Ashlar von Megalon auf „Aerdenbrand“ an, die aussichtslos scheinende Schlacht gegen die zunehmende Verrohung und Niedertracht dieser Welt zu gewinnen und das Unheil abzuwenden: treibende Electro-Beats treffen auf bombastische Choralgesänge, während sich elektronische Dudelsäcke in trauter Eintracht mit harten Gitarrenriffs ihren Weg aus der Finsternis schneiden.






Du bist SoS-Radio

Du bist SoS-Radio


Ein Sender ist nur so stark, wie die Leute die dahinter stecken. Daher für Euch die Möglichkeit Euch zu zeigen wenn auch Ihr sagt: Ich bin SoS!
Mailt einfach ein Bild von Euch an: du-bist (at) sos-radio.net (gerne auch mit ein paar Infos zu Euch) und füllt damit diese Plattform mit Leben.
Unter Du-Bist.SoS-Radio.net könnt Ihr sehen, wer sich bereits alles eingetragen hat. Wir freuen uns auf Euch.



SoS-App im Store


SoS-Radio hören, und sich über alles Neue, was mit SoS-Radio zu tun hat informieren. Seid immer auf dem aktellen Stand und verpasst keine Infos oder Sendungen.
Ihr könnt uns hier direkt hören und bekommt die aktuellsten Infos zu den Sendungen, damit ihr nichts verpasst, was ihr hören wollt. Und vieles mehr. Viel Spaß

Du bist SoS-Radio


holen im
Apple Store


holen im
Android Market


Chatte mit uns

SoS mIRC


Hol Dir den SoS Chat Client mit hilfreichen Funktionen für mIRC. Kinderleichte Installation und sofort mitchatten bei SoS-Radio.
Hier findet Ihr ein speziell für unseren Chat geschriebenes mIRC-Script zum Download. Dieses ergänzt mIRC durch einige hilfreiche Funktionen und lässt sich leicht bedienen.

SoS-Toolbar für Firefox

Toolbar













Das Beste von unserer Seite

Erhalten Sie immer aktuelle News, Infos und Angebote direkt in Ihren Webbrowser, egal wo im Web Sie sich befinden.
Powerful Search
Durchsuchen Sie das Web und Sie erhalten eine große Auswahl an nützlichen Suchmaschinen.

Einfach DOWNLOADEN und immer auf dem aktuellen Stand sein bei SoS-Radi







 SOS-Radio.net ist bei der GEMA und GVL registriert und damit ein offizieller Internetsender